Angebote zu "Zeiten" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Buch - wise guys: Wir hatten eine gute Zeit
19,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Was hat eigentlich Jürgen von der Lippes "Geld oder Liebe" mit dem ersten Plattenvertrag der Wise Guys zu tun? Warum hat eine Polle mal zur Absage eines Konzerts vor 9.000 Zuschauern geführt? Und was geht in einem Musiker vor, dem eben noch 70.000 Menschen zugejubelt haben, als er auf der Bühne stand, der dann aber ins stille und einsame Hotelzimmer kommt?Geschichten zum Lachen und Weinen, zum Mitfiebern und Staunen erzählen die fünf Musiker. Drei der Gründer gehören noch zum A-cappella-Quintett, sie erzählen in Anekdötchen, wie die Kölner ihre Geschichten liebevoll nennen, was ihnen die 25 Band-Jahre beschert haben.Wie eine Lehrerin die Liebe der Jungs zur Musik beflügelt hat, was sie als Straßenmusiker gelernt haben. Aber auch, was in ihnen vorgegangen ist, als sie ihren Mitarbeitern kündigen mussten. Dazu berichten Zeitzeugen über ihre Erlebnisse mit der Band.Sie haben sich in 25 Band-Jahren zu Deutschlands erfolgreichstem A-cappella-Quintett hochgearbeitet. Sie haben den Echo gewonnen, fünf Goldene Schallplatten, zwei ihrer mehr als 15 Alben sind auf Platz 2 der deutschen Charts eingestiegen.Sie haben YouTube-Hits gelandet wie "Jetzt ist Sommer", "Deutsche Bahn" oder "Mädchen, lach doch mal". Und sogar den Weltrekord für das größte A-cappella-Konzert aller Zeiten haben die Wise Guys aus Köln aufgestellt. Nun haben Daniel "Dän" Dickopf, Edzard "Eddi" Hüneke, Marc "Sari" Sahr, Nils Olfert und Björn Sterzenbach bekannt gegeben, dass sich die Band im Sommer 2017 trennen wird.Sie bereiten sich schon vor aufs Finale: Im September beginnt die große Abschiedstour mit mehr als 100 Auftritten im gesamten deutschsprachigen Raum. Und ihr Vermächtnis, die autorisierte Biografie, wird die Band auf dieser Tour mitnehmen.Es sollte ein ganz normaler Einkaufsbummel werden. Janus Fröhlich ist unterwegs mit seiner Frau in der Kölner Altstadt am Tag vor dem 1. Mai 1996. Am Feiertag selbst würde Janus als Schlagzeuger mit seiner Band, den Höhnern, auf dem nahen Alten Markt auftreten. Ein großes Konzert zum Tag der Arbeit ist geplant.In Gedanken ist Janus schon halb auf der Bühne, halb noch in den Gassen der Altstadt, als ihn seine Frau an die Schulter stupst. Ihr ist eine Band aufgefallen: Fünf Straßenmusiker stehen da an der Mauer am Fuße der romanischen Kirche Groß Sankt Martin. "Die musst du dir unbedingt mal anhören, Janus", fordert sie. Seine Frau weiß: Janus ist auf der Suche nach einer Gruppe, die mit ihm und den Höhnern bei deren nächstem Konzert in der Kölner Philharmonie auftreten soll. "Alle meine, alle meine, alle meine, alle meine ENTCHEN!", schallt es da fünfstimmig über die Mauthgasse.A-cappella-Techno, eine Satire sowohl auf das Pop-Genre als auch auf den Kinderlieder-Klassiker. "Die waren so jung, die machten das so poppig, das fand ich klasse", erinnert sich Janus 20 Jahre später. "Und die einwandfreie Intonation hat mich begeistert." Er hatte die Wise Guys für sich entdeckt.Verena KollKoll, VerenaVERENA KOLL, 1975 in Bergisch Gladbach, schreibt vorwiegend für regionale Tageszeitungen und ist durch Reportagen und Interviews für die hannoversche Neue Presse und den Kölner Stadt-Anzeiger in Kontakt zu den Wise Guys gekommen. Dän Dickopf bat sie daraufhin, die Biografie der Band zu schreiben. Mit ihrer Familie lebt die Journalistin in Köln.

Anbieter: yomonda
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Corona
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeitzeugnisse "Der Sommer war sehr groß."(R.M. Rilke) Die Resonanz aus dem "Corona-Land" war vielstimmig, aus allen Gebieten des Öffentlichen Lebens kamen sommerliche Kartengrüße: aus Politik und Sport, aus Kirche und Kultur, aus Wissenschaft und Wirtschaft. Denn keinen Lebensbereich hat das wirkmächtige Virus Covid-19 unberührt gelassen, weil es das Leben selbst durch seine Berührung bedroht. Für den Menschen mit seinen Sinnen nicht wahrnehmbar, führt uns das Virus letztlich zur Sinnfrage. Denn es überprüft unsere Werte und Prioritäten, hinterfragt unseren Lebensstil auf Bestand und Belastbarkeit, zwingt uns zu nie gekannten Verhaltens- und Sichtweisen. Indem das Unvorstellbare Wirklichkeit geworden ist, hält uns das Unsichtbare den Spiegel vor Augen!Diese Spiegelbilder wollen wahrgenommen und mitgeteilt sein, denn so persönlich und unterschiedlich diese auch sind, so zeigen sie doch grundsätzliche Erkenntnisse. Wo wir uns darüber austauschen und dadurch uns verändern lassen, da können sie zur konkreten Lebenshilfe in dieser Pandemie-Krise werden. So sei an dieser Stelle allen von Herzen gedankt, die mit viel Kreativität und Phantasie, Sorgfalt und Nachdenklichkeit ihre Corona-Karte gestalteten! Lassen wir diese Zeitzeugnisse auf uns wirken, denn sie dokumentieren, was uns beschäftigt und was wir brauchen, mehr noch, sie offenbaren, wer wir sind! Am Beginn des dritten Jahrtausends mit seinen schier unzählbaren Möglichkeiten und Machtträumereien lässt uns das Virus neu wahrnehmen, wie sehr wir bedürftige und gefährdete Wesen sind, Leben ist immer zerbrechlich wie hauchdünnes Glas. Aber Corona-Zeiten zeigen auch, wo wir im Mit- und Füreinander die Welt gestalten, da gewinnen wir Würde und Wert, Stärke und Größe und mit ihnen die Hoffnung auf das Morgen danach. "Herr, es ist Zeit.."© Klaus HurtzAm "Corona-Karten"-Projekt nahmen teil:Carlos Albuquerque, Mönchengladbach - Auswärtiges Amt, (Referat für Religion und Außenpolitik), Berlin - Dr. Esther Betz, Düsseldorf - Lothar Beckers, Mönchengladbach - Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, München - Ministerpräsident Volker Bouffier, Wiesbaden - Weihbischof Karl Borsch, Aachen - André Borutta, Meerbusch - Wolfgang Bosbach, Bergisch-Gladbach - Präsident des Senats Freie Hansestadt Bremen Dr. Andreas Bovenschulte, Bremen - Dr. Wilhelm Bruners, Mönchengladbach - Dr. Albert Damblon, Mönchengladbach - Superintendent Dietrich Denker, Mönchengladbach-Rheydt - Bischof Dr. Helmut Dieser, Aachen und Marie Adams, Geilenkirchen - Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Mainz - Nik Ebert, Düsseldorf - Monika Eckardt, Mönchengladbach-Rheydt - Dr. Thomas Falk, Hamburg - Bert Gerresheim, Düsseldorf - Dr. Ulla Hahn, Hamburg - Ministerpräsident Tobias Hans, Saarbrücken - Heinz-Richard Heinemann, Düsseldorf - Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Bonn - Dr. Gabriele Hutschenreuter, Aachen - Prof. Dr. Elisabeth Jünemann, Paderborn - Dr. Charlotte Knobloch, München - Klaus Knuffmann, Hamburg - Rolf A. Königs, Mönchengladbach - Prof. Dr. Gunter Konrad, Mönchengladbach - Prof. Dr. Elmar Koziel, Vierzehnheiligen - Ministerpräsident Michael Kretschmer, Dresden - Staatssekretär Dr. Günter Krings, Berlin - Bundeskanzler Sebastian Kurz, Wien - Udo Lindenberg, Hamburg - Prof. Markus Lüpertz, Berlin und Karlsruhe - Prof. Heinz Mack, Ibiza und Mönchengladbach - Erzbischof Dr. Reinhard Kardinal Marx, München und Freising - Prof. Dr. Dr. Jürgen Mittelstraß, Konstanz und Salzburg - Regierender Bürgermeister Michael Müller, Berlin - Bischof em. Dr. Heinrich Mussinghoff, Aachen - Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, Fürth und Wenzel Nass - Norbert Neuenhofer, Mönchengladbach - Br. Stephan Oppermann OSB, Maria Laach - Gregor Pasch, Mönchengladbach - Ministerpräsident Bodo Ramelow, Erfurt - Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Mönchengladbach - Dr. Malte Renz, Stanford USA - Dr. Michael Schäfer, Trier - Peter Schlipköter, Mönchengladbach - Jürgen Scholz, Erkelenz - Dr. Burkhard Schrammen, Mönchengladbach - Bundesminister Horst

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Corona
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeitzeugnisse "Der Sommer war sehr groß."(R.M. Rilke) Die Resonanz aus dem "Corona-Land" war vielstimmig, aus allen Gebieten des Öffentlichen Lebens kamen sommerliche Kartengrüße: aus Politik und Sport, aus Kirche und Kultur, aus Wissenschaft und Wirtschaft. Denn keinen Lebensbereich hat das wirkmächtige Virus Covid-19 unberührt gelassen, weil es das Leben selbst durch seine Berührung bedroht. Für den Menschen mit seinen Sinnen nicht wahrnehmbar, führt uns das Virus letztlich zur Sinnfrage. Denn es überprüft unsere Werte und Prioritäten, hinterfragt unseren Lebensstil auf Bestand und Belastbarkeit, zwingt uns zu nie gekannten Verhaltens- und Sichtweisen. Indem das Unvorstellbare Wirklichkeit geworden ist, hält uns das Unsichtbare den Spiegel vor Augen!Diese Spiegelbilder wollen wahrgenommen und mitgeteilt sein, denn so persönlich und unterschiedlich diese auch sind, so zeigen sie doch grundsätzliche Erkenntnisse. Wo wir uns darüber austauschen und dadurch uns verändern lassen, da können sie zur konkreten Lebenshilfe in dieser Pandemie-Krise werden. So sei an dieser Stelle allen von Herzen gedankt, die mit viel Kreativität und Phantasie, Sorgfalt und Nachdenklichkeit ihre Corona-Karte gestalteten! Lassen wir diese Zeitzeugnisse auf uns wirken, denn sie dokumentieren, was uns beschäftigt und was wir brauchen, mehr noch, sie offenbaren, wer wir sind! Am Beginn des dritten Jahrtausends mit seinen schier unzählbaren Möglichkeiten und Machtträumereien lässt uns das Virus neu wahrnehmen, wie sehr wir bedürftige und gefährdete Wesen sind, Leben ist immer zerbrechlich wie hauchdünnes Glas. Aber Corona-Zeiten zeigen auch, wo wir im Mit- und Füreinander die Welt gestalten, da gewinnen wir Würde und Wert, Stärke und Größe und mit ihnen die Hoffnung auf das Morgen danach. "Herr, es ist Zeit.."© Klaus HurtzAm "Corona-Karten"-Projekt nahmen teil:Carlos Albuquerque, Mönchengladbach - Auswärtiges Amt, (Referat für Religion und Außenpolitik), Berlin - Dr. Esther Betz, Düsseldorf - Lothar Beckers, Mönchengladbach - Landesbischof Dr. Heinrich Bedford-Strohm, München - Ministerpräsident Volker Bouffier, Wiesbaden - Weihbischof Karl Borsch, Aachen - André Borutta, Meerbusch - Wolfgang Bosbach, Bergisch-Gladbach - Präsident des Senats Freie Hansestadt Bremen Dr. Andreas Bovenschulte, Bremen - Dr. Wilhelm Bruners, Mönchengladbach - Dr. Albert Damblon, Mönchengladbach - Superintendent Dietrich Denker, Mönchengladbach-Rheydt - Bischof Dr. Helmut Dieser, Aachen und Marie Adams, Geilenkirchen - Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Mainz - Nik Ebert, Düsseldorf - Monika Eckardt, Mönchengladbach-Rheydt - Dr. Thomas Falk, Hamburg - Bert Gerresheim, Düsseldorf - Dr. Ulla Hahn, Hamburg - Ministerpräsident Tobias Hans, Saarbrücken - Heinz-Richard Heinemann, Düsseldorf - Prof. Dr. Hans Walter Hütter, Bonn - Dr. Gabriele Hutschenreuter, Aachen - Prof. Dr. Elisabeth Jünemann, Paderborn - Dr. Charlotte Knobloch, München - Klaus Knuffmann, Hamburg - Rolf A. Königs, Mönchengladbach - Prof. Dr. Gunter Konrad, Mönchengladbach - Prof. Dr. Elmar Koziel, Vierzehnheiligen - Ministerpräsident Michael Kretschmer, Dresden - Staatssekretär Dr. Günter Krings, Berlin - Bundeskanzler Sebastian Kurz, Wien - Udo Lindenberg, Hamburg - Prof. Markus Lüpertz, Berlin und Karlsruhe - Prof. Heinz Mack, Ibiza und Mönchengladbach - Erzbischof Dr. Reinhard Kardinal Marx, München und Freising - Prof. Dr. Dr. Jürgen Mittelstraß, Konstanz und Salzburg - Regierender Bürgermeister Michael Müller, Berlin - Bischof em. Dr. Heinrich Mussinghoff, Aachen - Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, Fürth und Wenzel Nass - Norbert Neuenhofer, Mönchengladbach - Br. Stephan Oppermann OSB, Maria Laach - Gregor Pasch, Mönchengladbach - Ministerpräsident Bodo Ramelow, Erfurt - Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, Mönchengladbach - Dr. Malte Renz, Stanford USA - Dr. Michael Schäfer, Trier - Peter Schlipköter, Mönchengladbach - Jürgen Scholz, Erkelenz - Dr. Burkhard Schrammen, Mönchengladbach - Bundesminister Horst

Anbieter: Dodax
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Motivation und Selbstmotivation im Berufsalltag...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Themen Motivation und Selbstmotivation gewinnen heutzutage sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Alltag zunehmend an Bedeutung. In Zeiten der Globalisierung und steigender Konkurrenz auf dem Weltmarkt wird es für Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer wichtiger, die eigene Motivation und die Motivation Anderer zu steigern, um eigene Ziele zu erreichen und vorhandene Potenziale zu nutzen. Unternehmen und auch Mitarbeiter müssen deshalb immer schneller neue Gegebenheiten adaptieren und sehen sich einem wachsenden Motivationsdruck ausgesetzt. Dauerhaft hoch motiviert zu sein ist jedoch schwierig und in der Regel eine unmögliche Herausforderung. Es gibt keine allgemeingültige Formel zur Steigerung der Motivation, die uns hilft auch die negativen Aspekte des Alltags mit Freude und Elan zu bewältigen. Motivation ist ein komplexer Begriff und bedeutet für jeden Menschen etwas Anderes. Die folgende Ausarbeitung soll deshalb aufzeigen, was genau sich hinter dem Ausdruck 'Motivation' verbirgt, welche Arten der Motivation es gibt und mit welchen Methoden die eigene Motivation und die Motivation von Mitarbeitern gesteigert und optimiert werden kann. Darüber hinaus soll ein abschliessender Bezug zur Marktforschung hergestellt werden, um aufzuzeigen welchen Einfluss die Motivation auf die Kaufentscheidung von Menschen hat und wie diese gemessen werden kann.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot
Motivation und Selbstmotivation im Berufsalltag...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,0, Fachhochschule der Wirtschaft Bergisch Gladbach, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Themen Motivation und Selbstmotivation gewinnen heutzutage sowohl im persönlichen als auch im beruflichen Alltag zunehmend an Bedeutung. In Zeiten der Globalisierung und steigender Konkurrenz auf dem Weltmarkt wird es für Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer wichtiger, die eigene Motivation und die Motivation Anderer zu steigern, um eigene Ziele zu erreichen und vorhandene Potenziale zu nutzen. Unternehmen und auch Mitarbeiter müssen deshalb immer schneller neue Gegebenheiten adaptieren und sehen sich einem wachsenden Motivationsdruck ausgesetzt. Dauerhaft hoch motiviert zu sein ist jedoch schwierig und in der Regel eine unmögliche Herausforderung. Es gibt keine allgemeingültige Formel zur Steigerung der Motivation, die uns hilft auch die negativen Aspekte des Alltags mit Freude und Elan zu bewältigen. Motivation ist ein komplexer Begriff und bedeutet für jeden Menschen etwas Anderes. Die folgende Ausarbeitung soll deshalb aufzeigen, was genau sich hinter dem Ausdruck 'Motivation' verbirgt, welche Arten der Motivation es gibt und mit welchen Methoden die eigene Motivation und die Motivation von Mitarbeitern gesteigert und optimiert werden kann. Darüber hinaus soll ein abschließender Bezug zur Marktforschung hergestellt werden, um aufzuzeigen welchen Einfluss die Motivation auf die Kaufentscheidung von Menschen hat und wie diese gemessen werden kann.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.11.2020
Zum Angebot