Angebote zu "Bergischen" (27 Treffer)

Kategorien

Shops

Discover Rath Heumar - Entdecke Rath Heumar Déc...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Discover Rath Heumar - Entdecke Rath Heumar Découvrir Rath Heumar Photobook Livre de photos Fotobuch Rath/Heumar ist ein rechtsrheinischer Stadtteil von Köln im Stadtbezirk Kalk. Rath/Heumar liegt an der östlichen Stadtgrenze und grenzt im Osten an den Waldrand des Naherholungsbereiches Königsforst vor den Höhen des Bergischen Landes. Im Osten befinden sich Bergisch Gladbach und Rösrath, im Süden der Ortsteil Eil, im Westen Gremberghoven und Ostheim, im Nordwesten Neubrück und im Norden Brück. Aufgrund der Lage ist Rath/Heumar eine bevorzugte Wohngegend mit mehreren Siedlungen von Einfamilienhäusern.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Sagenhaftes Bergisches Land
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Teufel und Hexen, Junker, Mägde und seltsame Vögel. Zwischen Gummersbach und Wuppertal, Bergisch Gladbach und Erkrath hat sich ein ebenso reichhaltiger wie abwechslungsreicher Schatz an Sagen, Märchen und Legenden entwickelt. Olaf Link hat daraus die interessantesten Geschichten ausgewählt, die er nun liebevoll illustriert in heutiger Sprache neu erzählt. Ein Muss für jeden Freund der Erzähltradition des Bergischen Landes.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Sagenhaftes Bergisches Land
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Teufel und Hexen, Junker, Mägde und seltsame Vögel. Zwischen Gummersbach und Wuppertal, Bergisch Gladbach und Erkrath hat sich ein ebenso reichhaltiger wie abwechslungsreicher Schatz an Sagen, Märchen und Legenden entwickelt. Olaf Link hat daraus die interessantesten Geschichten ausgewählt, die er nun liebevoll illustriert in heutiger Sprache neu erzählt. Ein Muss für jeden Freund der Erzähltradition des Bergischen Landes.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Starke Frauen im Bergischen Land
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Prominent, provokant, progressiv: 800 Jahre Frauengeschichte(n) Seit Margarete von Hochstaden im 13. Jahrhundert dem Bergischen Land seine regionale Gestalt verlieh, waren es immer wieder Frauen, die dessen Geschichte geprägt und Geschicke gelenkt haben. Starke Frauen im Bergischen Land lässt die Lebenswege von 30 faszinierenden Frauen aus den unterschiedlichsten Disziplinen Revue passieren: Mathilde Wesendonck, Rita Süssmuth, ChrisTine Urspruch oder Carolin Kebekus, sie alle haben eine kürzere oder längere, auf jeden Fall aber prägende Zeit im Bergischen Land verbracht. So sind die Papierfabrik Zanders, das Von der Heydt-Museum und das Tanztheater Wuppertal Orte, die ihr Renommee und ihren Namen außergewöhnlichen Frauen verdanken. Die Zeitschrift Emma ist untrennbar mit der Persönlichkeit ihrer Herausgeberin Alice Schwarzer verbunden. Der mutigen Maria Dresen ist es zu verdanken, dass Leverkusen-Schlebusch und die dort lebenden Menschen 1945 vor Zerstörung und Tod bewahrt wurden. Heidi Klum hat von Bergisch Gladbach aus den internationalen Modehimmel erklommen. Und nicht zu vergessen Else Lasker-Schüler, die wohl größte deutsche Lyrikerin. Es sind allseits bekannte aber auch fast vergessene Frauen. Von Margarete von Hochstaden bis zu Uta Briesewitz - von der Regentin bis zur Regisseurin spiegeln sie die Geschichte des Bergischen Landes. Das sind allesamt beeindruckende Beispiele für Frauenpower aus dem Bergischen, wo seit über 800 Jahren Frauen Geschichte schreiben, den Grundstein ihrer Karriere legen oder von hier aus Großes in Kunst, Kultur, Gesellschaft und Politik bewegen. Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban laden mit ihrem kurzweiligen Lesebuch zu einer einzigartigen Zeitreise, die einmal mehr zeigt, wer tatsächlich das starke Geschlecht im Bergischen Land ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Starke Frauen im Bergischen Land
6,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Prominent, provokant, progressiv: 800 Jahre Frauengeschichte(n) Seit Margarete von Hochstaden im 13. Jahrhundert dem Bergischen Land seine regionale Gestalt verlieh, waren es immer wieder Frauen, die dessen Geschichte geprägt und Geschicke gelenkt haben. Starke Frauen im Bergischen Land lässt die Lebenswege von 30 faszinierenden Frauen aus den unterschiedlichsten Disziplinen Revue passieren: Mathilde Wesendonck, Rita Süssmuth, ChrisTine Urspruch oder Carolin Kebekus, sie alle haben eine kürzere oder längere, auf jeden Fall aber prägende Zeit im Bergischen Land verbracht. So sind die Papierfabrik Zanders, das Von der Heydt-Museum und das Tanztheater Wuppertal Orte, die ihr Renommee und ihren Namen aussergewöhnlichen Frauen verdanken. Die Zeitschrift Emma ist untrennbar mit der Persönlichkeit ihrer Herausgeberin Alice Schwarzer verbunden. Der mutigen Maria Dresen ist es zu verdanken, dass Leverkusen-Schlebusch und die dort lebenden Menschen 1945 vor Zerstörung und Tod bewahrt wurden. Heidi Klum hat von Bergisch Gladbach aus den internationalen Modehimmel erklommen. Und nicht zu vergessen Else Lasker-Schüler, die wohl grösste deutsche Lyrikerin. Es sind allseits bekannte aber auch fast vergessene Frauen. Von Margarete von Hochstaden bis zu Uta Briesewitz - von der Regentin bis zur Regisseurin spiegeln sie die Geschichte des Bergischen Landes. Das sind allesamt beeindruckende Beispiele für Frauenpower aus dem Bergischen, wo seit über 800 Jahren Frauen Geschichte schreiben, den Grundstein ihrer Karriere legen oder von hier aus Grosses in Kunst, Kultur, Gesellschaft und Politik bewegen. Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban laden mit ihrem kurzweiligen Lesebuch zu einer einzigartigen Zeitreise, die einmal mehr zeigt, wer tatsächlich das starke Geschlecht im Bergischen Land ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Auf der Suche nach den Wurzeln des alten Kirchd...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach den Wurzeln Paffraths stellt sich die Frage nach dem Gründungszeitpunkt und den möglichen Gründern dieses Ortes. Eng verbunden damit ist auch die Frage nach dem Sozialgefüge dieser Siedlung. Zunächst soll der Raum des Untersuchungsgebiets eingegrenzt werden. Das alte Kirchdorf Paffrath im Bergischen Land hat im Laufe seiner Geschichte manche Veränderung erfahren und verschmolz bereits im 18. Jahrhundert mit den beiden anderen alten Pfarrorten seiner Nachbarschaft, dem südöstlich gelegenen Bergisch Gladbach sowie Sand, zu einer Bürgermeisterei Bergisch Gladbach, die auf königlichen Erlass 1856 Stadtrechte erhielt. Zusammen mit der 1952 aus dem Kirchspiel Paffrath ausgegliederten Gemeinde des Ortsteils Hand' stößt es im Westen und Südwesten direkt an die zwei seit 1914 von Köln als rechtsrheinische Vororte eingemeindete Gemarkungen Dellbrück und Dünnwald, im Norden an den endgültig erst 1940 aus Gebieten von Paffrath und Odenthal entstandenen Bezirk Schildgen24 und im Osten an den 1928 aus dem Kirchspiel Paffrath ausgegliederten Stadtteil Hebborn'. Einer Aufzählung im Rechtsteil des so genannten Roten Messbuchs' aus dem 15. Jahrhundert zufolge umspannte das Kirchspiel Paffrath ursprünglich einen weit über das Kirchdorf hinausgehenden Bezirk, der die kleinen Streusiedlungen und Einzelgehöfte, die in dem angrenzenden Waldgebiet entstanden waren, mit einschloss. Mit all seinen direkten Nachbarn verbindet Paffrath eine gemeinsame Vergangenheit, ein wesentlicher Grund, weshalb meine Untersuchungen zunächst weiträumig das ganze Bergische Land einbeziehen. Das östlich von Köln gelegene Bergische Land ist keine natürliche, sondern Teil einer geschichtlich geprägten Einheit, die geographisch zwei verschiedenartige Gebiete umfasst. Der Hauptteil, das östliche Hügelland als westlicher Ausläufer eines Gebirgsblocks, gehört geomorphologisch zum rechtsrheinischen Schiefergebirge. - von den Geologen zusammen mit dem Sauerland als Südergebirge bezeichnet¿ -, dem jedoch zum Rhein hin die ausgedehnte Ebene der Niederrheinischen Bucht vorgelagert ist. Der Name geht zurück auf die hier im 12./13. Jahrhundert als Territorialherren auftretenden Grafen von Berg. Diese hatten ihren Stammsitz zunächst, offenbar seit der Mitte des 11. Jahrhunderts, auf der alten Burg Berge an der Dhünn, dem heutigen Altenberg, ehe sie im 12. Jahrhundert ihren Hauptsitz in den zu diesem Zeitpunkt geographischen Mittelpunkt ihrer Grafschaft, auf [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Auf der Suche nach den Wurzeln des alten Kirchd...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Bei der Suche nach den Wurzeln Paffraths stellt sich die Frage nach dem Gründungszeitpunkt und den möglichen Gründern dieses Ortes. Eng verbunden damit ist auch die Frage nach dem Sozialgefüge dieser Siedlung. Zunächst soll der Raum des Untersuchungsgebiets eingegrenzt werden. Das alte Kirchdorf Paffrath im Bergischen Land hat im Laufe seiner Geschichte manche Veränderung erfahren und verschmolz bereits im 18. Jahrhundert mit den beiden anderen alten Pfarrorten seiner Nachbarschaft, dem südöstlich gelegenen Bergisch Gladbach sowie Sand, zu einer Bürgermeisterei Bergisch Gladbach, die auf königlichen Erlass 1856 Stadtrechte erhielt. Zusammen mit der 1952 aus dem Kirchspiel Paffrath ausgegliederten Gemeinde des Ortsteils Hand' stösst es im Westen und Südwesten direkt an die zwei seit 1914 von Köln als rechtsrheinische Vororte eingemeindete Gemarkungen Dellbrück und Dünnwald, im Norden an den endgültig erst 1940 aus Gebieten von Paffrath und Odenthal entstandenen Bezirk Schildgen24 und im Osten an den 1928 aus dem Kirchspiel Paffrath ausgegliederten Stadtteil Hebborn'. Einer Aufzählung im Rechtsteil des so genannten Roten Messbuchs' aus dem 15. Jahrhundert zufolge umspannte das Kirchspiel Paffrath ursprünglich einen weit über das Kirchdorf hinausgehenden Bezirk, der die kleinen Streusiedlungen und Einzelgehöfte, die in dem angrenzenden Waldgebiet entstanden waren, mit einschloss. Mit all seinen direkten Nachbarn verbindet Paffrath eine gemeinsame Vergangenheit, ein wesentlicher Grund, weshalb meine Untersuchungen zunächst weiträumig das ganze Bergische Land einbeziehen. Das östlich von Köln gelegene Bergische Land ist keine natürliche, sondern Teil einer geschichtlich geprägten Einheit, die geographisch zwei verschiedenartige Gebiete umfasst. Der Hauptteil, das östliche Hügelland als westlicher Ausläufer eines Gebirgsblocks, gehört geomorphologisch zum rechtsrheinischen Schiefergebirge. - von den Geologen zusammen mit dem Sauerland als Südergebirge bezeichnet¿ -, dem jedoch zum Rhein hin die ausgedehnte Ebene der Niederrheinischen Bucht vorgelagert ist. Der Name geht zurück auf die hier im 12./13. Jahrhundert als Territorialherren auftretenden Grafen von Berg. Diese hatten ihren Stammsitz zunächst, offenbar seit der Mitte des 11. Jahrhunderts, auf der alten Burg Berge an der Dhünn, dem heutigen Altenberg, ehe sie im 12. Jahrhundert ihren Hauptsitz in den zu diesem Zeitpunkt geographischen Mittelpunkt ihrer Grafschaft, auf [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Müller-Urban, K: Starke Frauen im Bergischen Land
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Prominent, provokant, progressiv: 800 Jahre Frauengeschichte(n) Seit Margarete von Hochstaden im 13. Jahrhundert dem Bergischen Land seine regionale Gestalt verlieh, waren es immer wieder Frauen, die dessen Geschichte geprägt und Geschicke gelenkt haben. Starke Frauen im Bergischen Land lässt die Lebenswege von 30 faszinierenden Frauen aus den unterschiedlichsten Disziplinen Revue passieren: Mathilde Wesendonck, Rita Süssmuth, ChrisTine Urspruch oder Carolin Kebekus, sie alle haben eine kürzere oder längere, auf jeden Fall aber prägende Zeit im Bergischen Land verbracht. So sind die Papierfabrik Zanders, das Von der Heydt-Museum und das Tanztheater Wuppertal Orte, die ihr Renommee und ihren Namen außergewöhnlichen Frauen verdanken. Die Zeitschrift Emma ist untrennbar mit der Persönlichkeit ihrer Herausgeberin Alice Schwarzer verbunden. Der mutigen Maria Dresen ist es zu verdanken, dass Leverkusen-Schlebusch und die dort lebenden Menschen 1945 vor Zerstörung und Tod bewahrt wurden. Heidi Klum hat von Bergisch Gladbach aus den internationalen Modehimmel erklommen. Und nicht zu vergessen Else Lasker-Schüler, die wohl größte deutsche Lyrikerin. Es sind allseits bekannte aber auch fast vergessene Frauen. Von Margarete von Hochstaden bis zu Uta Briesewitz – von der Regentin bis zur Regisseurin spiegeln sie die Geschichte des Bergischen Landes. Das sind allesamt beeindruckende Beispiele für Frauenpower aus dem Bergischen, wo seit über 800 Jahren Frauen Geschichte schreiben, den Grundstein ihrer Karriere legen oder von hier aus Großes in Kunst, Kultur, Gesellschaft und Politik bewegen. Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban laden mit ihrem kurzweiligen Lesebuch zu einer einzigartigen Zeitreise, die einmal mehr zeigt, wer tatsächlich das starke Geschlecht im Bergischen Land ist.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot
Müller-Urban, K: Starke Frauen im Bergischen Land
25,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Prominent, provokant, progressiv: 800 Jahre Frauengeschichte(n) Seit Margarete von Hochstaden im 13. Jahrhundert dem Bergischen Land seine regionale Gestalt verlieh, waren es immer wieder Frauen, die dessen Geschichte geprägt und Geschicke gelenkt haben. Starke Frauen im Bergischen Land lässt die Lebenswege von 30 faszinierenden Frauen aus den unterschiedlichsten Disziplinen Revue passieren: Mathilde Wesendonck, Rita Süssmuth, ChrisTine Urspruch oder Carolin Kebekus, sie alle haben eine kürzere oder längere, auf jeden Fall aber prägende Zeit im Bergischen Land verbracht. So sind die Papierfabrik Zanders, das Von der Heydt-Museum und das Tanztheater Wuppertal Orte, die ihr Renommee und ihren Namen aussergewöhnlichen Frauen verdanken. Die Zeitschrift Emma ist untrennbar mit der Persönlichkeit ihrer Herausgeberin Alice Schwarzer verbunden. Der mutigen Maria Dresen ist es zu verdanken, dass Leverkusen-Schlebusch und die dort lebenden Menschen 1945 vor Zerstörung und Tod bewahrt wurden. Heidi Klum hat von Bergisch Gladbach aus den internationalen Modehimmel erklommen. Und nicht zu vergessen Else Lasker-Schüler, die wohl grösste deutsche Lyrikerin. Es sind allseits bekannte aber auch fast vergessene Frauen. Von Margarete von Hochstaden bis zu Uta Briesewitz – von der Regentin bis zur Regisseurin spiegeln sie die Geschichte des Bergischen Landes. Das sind allesamt beeindruckende Beispiele für Frauenpower aus dem Bergischen, wo seit über 800 Jahren Frauen Geschichte schreiben, den Grundstein ihrer Karriere legen oder von hier aus Grosses in Kunst, Kultur, Gesellschaft und Politik bewegen. Kristiane Müller-Urban und Eberhard Urban laden mit ihrem kurzweiligen Lesebuch zu einer einzigartigen Zeitreise, die einmal mehr zeigt, wer tatsächlich das starke Geschlecht im Bergischen Land ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 05.12.2019
Zum Angebot